High Tech bei Chrestonim


Servus Christian!
Auch schon wieder 5 Monate her, ist mein bislang massivster Einsatz von wirklicher SiFi-HiTech, wie sie die Menschheit bis zum Start der Arche entwickelt haben könnte. Was es damit genau auf sich hat, wird nicht verraten - aber wie das Ding im harten Echt- bzw. "Echs"einsatz sich bewährt ist nachfolgend zu lesen (wobei ich die entscheiden Passagen etwas verständlicher geschrieben habe, ich hoffe diese kleine künstlerische Freiheit ist mir vergönnt) - und so nebenbei klärt sich die brennende Frage ob Sragon kitzlig sind oder nicht!
lg
Gert
21. Januar 2002

 



[ReiSL]
Ssele und ihr Sragonkrieger reiten auf Karkechs von EST nach GIL. Die beiden versuchen, so schnell wie möglich nach Gilgat zu gelangen und allen Truppen o.ä. auszuweichen. ABER Keine Chance. Zwischen GIL und EST toben bekanntlich die Räuber im Wald. Und auch ihr werdet abgegriffen.

RÄUBER!!! BITTE ÜBERNEHMEN!!!

[Ssele]
@ ReiSL ooc: ABGEGRIFFEN???!?!? Sragon sind bekanntlich nicht kitzlig, da hilft auch langes, intensives abgreifen nix *lol*

[Räuber]
Schon auf halben Wege, erreichen sie den Dschungel. Zwischen dichten Büschen und hohen, verwachsenen Bäumen schlängelt sich der Weg hindurch, und kaum erkennt man was wohl hinter der nächsten Wegbiegung lauern mag...
Und tatsächlich haben die Reisenden Pech... Die schon recht bekannten Räuber, die in dieser Gegend ihr Unwesen treiben, warten bereits, auch wenn nur ein einziger Mann sichtbar auf dem Weg steht und ihnen entgegen lächelt. Es ist ein äusserst grosser Chirá in einer glänzenden Rüstung, und sein Gehabe wirkt stolz und befehlsgewohnt... Fast wie ein Soldat. Doch trotzdem scheint er nicht ganz in diese Gegend zu passen, und auch sein Lächeln verheisst nichts gutes...

[Ssele]
Abrupt stoppen die beiden Reiter, in einer gleitenden Bewegung springt der Sragonkrieger ab und der restlichen Schwung trägt ihn wenige Schritte an den Chirá heran. Seine Einschätzung über den Gefährlichkeitsgrad von Caltharaz dürfte bei ca. 2+ liegen, jedenfalls hat er seine Shulak schon gezogen aber er hat noch keinerlei Kampfposition bezogen.
Derweilen die Sragon auf ihrem Karkech keinerlei Kampfvorbereitungen trifft. Jedenfalls kann man das heben des linken Armes - an dem ein ca 20 Chlat breiter, eng sitzender Armreif zu erkennen ist - und das betippen desselben mit der rechten Hand nicht unbedingt als feindlichen Akt sehen. Wie die roten und grünen Leuchtpunkte die daraufhin am Armband erscheinen zu interpretieren sind, überlasse ich jedem selbst.
Einen Atemzug lang passiert nichts, schließlich beginnt die Sragon zu sprechen: "Mein Leibwächter mißt Euch eine hohe Gefährlichkeit zu, will mir scheinen. Ich hoffe er irrt sich...
"Personenerkennung abgeschlossen"
wie dem auch sei, ich fordere Euch
"Caltharaz Ibn'Razal Yu'Dia"
auf den Weg freizugeben!"
Wobei der große Chirá eindeutig hörte, wie "diese" Laute vom Armreif, mit einer dünnen, hohen Fistelstimme gesprochen wurden.

[Räuber]
Der Chirà schmunzelt, dennoch scheint sich sein Blick auf kaum merkliche Weise verändert zu haben. Scheinbar verwirrt ihn dieses seltsame Gerät, und seine Augen blitzen gewarnt auf. Trotzdem scheint er nicht gewillt zu weichen und blickt der Sragon starr ins Gesicht, jedoch ohne unhöflich zu wirken.
Langsam kommt Bewegung in die bis jetzt regungslose Gestalt, und mit einer geschmeidigen Geste verbeugt er sich, ohne den Leibwächter aus den Augen zu verlieren.
Seine samtige Stimme ertönt beinahe aus seinem gesamten Körper und wirkt stark und intelligent: "Sicharà... wie gut dass ihr meinen Namen kennt, Mylady... wisst ihr denn auch wer ich bin?" Ein amüsiertes jedoch eindeutig misstrauisches Lächeln umspielt seine Lippen.
"Und vor allem... hättet ihr die Freundlichkeit, euch ebenfalls vorzustellen? Immerhin wollen wir uns doch an die Etikette des Adels halten..." Ein leises Schnurren erklingt.

[Ssele]
Die Lippen der Sragon beginnen sich unwillig zu kräuseln doch ihre Stimme ist ruhig und sachlich: "Ssele aus dem Haus Khaliss. Unser Haus ist KELIDA UND JHORAN VERPFLICHTET."
"Eingabeparameter akzeptiert"
Die letzten Worte hat die Sragon sehr laut und deutlich gesprochen und was der Sinn der Worte dieser unheimlichen Fistelstimme sein kann, ist wohl nur den höchsten Priestern bekannt. Jedenfalls erwachen danach unzählige Glühwürmchen oder ähnliches auf dem Armband und vollführen einen wilden Tanz, den der unbedarfte Beobachter schnell verwirren wird. Der Leibwächter macht einen Schritt nach hinten und läßt dabei seine Waffen sinken - außerdem entspannt sich seine Gestalt merklich. "Caltharaz Ibn'Razal Yu'Dian, darf ich Euch zu einem Umtrunke einladen?" reißt Ssele den Chirà aus seinen Beobachtungen "Ich hab zwar keinerlei Exquisitäten bei mir und eine uns entsprechende Schank ist im Umkreis von 1 Tagesritt auch nicht zu erwarten, trotzdem bestehe ich darauf diese Einladung zu bezahlen." Gespannt wartet sie auf Caltharazs Antwort.

[Räuber]
Kaum merklich umkrampft der Chirá-Hauptmann seine Waffe und scheint tatsächlich zu überlegen, was er nun tun soll... Kurz sieht er sich in der Umgebung um, fast so als wolle er sich irgendeinen Fluchtweg suchen, doch dann entspannt sich seine Gestalt wieder und er blickt erneut zu der seltsamen Sragon. "Ich fühle mich geschmeichelt, geehrte Ssele aus dem Haus Khaliss." Man merkt dass er sich sehr darum bemüht, die Zischlaute korrekt auszusprechen, was ihm nur sehr schwer gelingt, und auch scheint er sehr darauf bedacht, höflichst mit seiner Gegenüber umzugehen... es scheint beinahe als habe er Angst, wobei sein Gesicht durch die anscheinend Militärische Drillung so gut wie bewegungslos bleibt... oder zumindest beinahe.
Kurz zuckt etwas in seinem Gesicht, dass anscheinend seine Augenbraue ist, dann schnurrt er erneut: "Es wäre äusserst rüde und ungehobelt von mir, wenn ich euch bezahlen lassen würde. Ich bin ein Ehrenmann, ich würde mich sehr geehrt fühlen, wenn ich EUCH einladen dürfte... MEIN KARKECH STEHT DA HINTEN UND IST MIT WEIN UND FRISCHEM PIJUVABRATEN BELADEN" Der letzte Teil des Satzes ist unnatürlich laut gesprochen, und kaum hat er geendet, erklingen mehrere Tierstimmen im gesamten Umfeld. Bei jeder Bewegung der Sragon ist Caltharaz eindeutig darauf bedacht, genügend Abstand zu halten, und seine Augen folgen jeder Bewegung... in ihnen Leuchtet Interesse und misstrauische Angst gleichzeitig.

[Ssele]
Ssele's Augen verengen sich zu Schlitzen: "Zu liebenswürdig, aber wie ihr Euch sicherlich denken könnt ist meine Zeit knapp bemessen. Außerdem plagen mich keinerlei Hungergefühle. Nehmt meine Einladung an und trinkt mit den Euren.. " die Sragon macht eine allumfassende Handbewegung in das Baumdickicht ".. auf mein Wohl!"
Mit einem Ruck löst sie einen Lederbeutel und wirft ihn vor die Füße des Chirà. Das geübte Räuberauge schätzt den Inhalt auf 200 Dublonen und bevor er sich vergewissern kann redet die Sragon weiter: "Ich denke das sollte für einen kräftigen Schluck für alle genügen. Eine weitere Verzögerung kann ich nicht akzeptieren und würde ich auch nicht raten denn wisset, Caltharaz Ibn'Razal Yu'Dian, ich stehe unter dem LICHT DES JHORAN"
"Parameter 1 akzeptiert"
..oO(jojo - die altbekannte Stimme) könnte sich Caltharaz denken, wenn er kühlen Kopf bewahrt doch die folgenden Ereignisse dürften dies verhindern.
Der Sragonkrieger geht die paar Schritte rückwärts, sodaß er knapp neben der Karkech von Ssele zu stehen kommt und nimmt wieder eine Kampfposition ein. Mit einer seltsamen und unmodulierten Stimme sagt er dabei: "DIE NECCRAYU DES JHORAN"
"Parameter 2 akzeptiert"
Kaum steht der Sragon, schießt ein Lichtstrahl vom Armband auf ihn zu und hüllt ihn für die Zeitspanne eines Augenblinzelns völlig ein. So plötzlich der Strahl erschienen ist verschwindet er auch wieder und nun beginnt das Unfassbare:
Der Sragon tritt aus sich hervor !!!
Anders kann man es nicht beschreiben. Der Krieger macht eine Schritt nach vor und gleichzeitig bleibt er mit erhobenen Shulak stehen. Die eine Gestalt schält sich praktisch aus der anderen heraus - der Effekt ist, das nun zwei Sragon an Sseles Seite sind. Der Zweite bleibt ebenfalls kampfbereit stehen... doch nur kurz! Er - nunmehr schon der Dritte - wechselt wieder die Position während sein zweiter Ego stehen bleibt!!!
8-O

Der Wahnsinn zeigt Methode, denn 2-3 Atemzüge später sieht sich Caltharaz 8 kampfbereiten Sragonkriegern gegenüber, die sich gleichen wie ein Zwyselei dem anderen! Aufmerksam beobachten die Achtlinge das Umfeld und den (geschockten?) Chrià während Ssele ein leises, amüsiertes seufzen hören läßt: "Wenn Ihr weiter auf Eure Einladung besteht, Ibn'Razal Yu'Dian, bestehe ich darauf, das auch meine restlichen Krieger eingeladen werden... Und nun entschuldigt mich! Wie gesagt, erwarten mich dringende Geschäfte!"
Die Sragon setzt sich gerade hin und macht Anstalten ihre Reitechse wieder in Bewegung zu setzen.

[Räuber]
Die spitzen Ohren des Kriegers zucken leicht, und sein Gesicht verspannt sich. Mit beinahe gepresster Stimme meint er schliesslich: "Ihr wisst von uns erscheint mir... zumindest wisst ihr dass es uns gibt..." Seine Augen huschen über die Krieger, leicht öffnet sich sein Mund. Ein leises, wütendes Fauchen ist hörbar, jedoch eindeutig unterdrückt.
Langsam richtet er sich auf, angelt mit dem Schwert nach den Dublonen und zischt leise: "Seht dies als taktischen Rückzug, doch wir sehen uns wieder!" Dann verbeugt er sich und huscht mit einem Satz ins Gebüsch...

[ReiSL]
OK, Der Weg ist frei, geiles Spektakel, Ihr kommt alsbald in GIL an, den Rest sparen wir uns. Die Räuber sind demoralisiert ;o)

[Ssele]
uije.. das wollt ich aber nicht *g*
 


Zurück zum Archiv