Der Marktstandkrieg


Ein Ausruf der Gilde vom Metall sorgt für eine heftige verbale Auseinandersetzung auf dem Unteren Markt. (März 2002) - Christian


"Höret, höret", der Ausrufer der Gilde ist in einen schönen festlichen Anzug gekleidet. Mit einer Glocke in der Hand bimmelt er lautstark die Aufmerksamkeit auf den nachfolgenden Tross. Die Gildenmitglieder der Gilde vom Metall marschieren hinter ihm her und bilden eine Doppelreihe, in deren Mitte sich ein neues Mitglied befindet.

"Höret, höret", wird wieder lautstark gebimmelt. "Hiermit gibt die Gilde vom Metall zu Esticha die Entscheidung des Meisterrates der Gilde - namentlich Waffenmeister Aldur, Hüter der Waffenschmiedekunst der Stadt Esticha und Ihre allerehrwürdigste Vorsitzende Yuna vom Clan der Lasjema aus dem Hause Ecibarra, Stadträtin und Initiatorin der Vereinigung der Gilden der Stadtmark - bekannt, dass Herr Meister Orbasan, Hofmetallurge und Metallurgiemeister ihrer Reshala, Maneo Rehaba Shadad zu Ashrabad, für Würdig befunden wurde sich Meister der Metallurgie zu Estichà nennen zu dürfen. Meister Orbasan ist hiermit offizielles Mitglied der Gilde vom Metall der Stadtmark."

*Bim* *Bim*

"Lang lebe Estichà - den Göttern zur Ehr'!"

Ein Mayesh Händler brüllt dem Kerl der Gilde entgegen: "Haltet endlich alle euer Maul und brüllt nicht alle hier rum, was ist den nur mit dem Unteren Markt los, halte dein Maul und behalte deine Kacke für dich!"
Der Händler hällt drohend einen Kolben Mayesh in seine richtung. "Diese ewige Schreierei die sowieso keinen interessiert... Mayesh, Mayesh ganz billig."

Der Kundgeber lässt von seinem Ausrufen ab, wärend die Prozession weiterzieht und Lieferanten, wie auch Händlern und Kunden das neue Mitglied vorstellt.
"He Du da, Majeshbauer. Wer bist Du denn, dass Du hier einem Kundgeber seine Existenzgrundlage entziehen willst? Ich bin schon kundgegangen in dieser Stadt, da warst Du noch ein Glitzern in den Augen eines bockigen Karkech. Hör mal, Schurke. Der Markt ist dazu da, damit man herumbrüllt. Ein jeder Bauer brüllt seine Waren an den Mann, also verbiete mir nicht das Maul, sondern scher Dich um Deine eigenen faulen Früchte."
Damit tritt der Mann an den Stand des Bauern heran und hält ihm im Abstand von eineinhalb Vat sein Glocke hin und Bimmelt was das Zeug hält. Bei gutem Wind könnte man es fast bis in die Oberstadt Läuten hören, wenn nicht sogar bis zur Torwache. :-)
Mit einem Singen in den Ohren und einem, vom eigenen Lärm leicht benommenen Gang, schickt sich der Kundgeber an, die Gildenleute rasch wieder einzuholen.

"Ihr verdammten Gilden Pisser geht dort hin wo der Imalas wächst und schreit am Oberen Markt, ich war nämlich schon hier, da waren eure Eltern gerade beim Blümchenficken, also verpiss dich schnell bevor ich dir einen Kolben bis zum Anschlag in deinen verdammten Gilden Arsch hoch schiebe, mögen die Götter dich von oben bis unten zu scheissen und deine Haare Blauf Färben du Gilden Pisser!"
Wieder hebt der Mann drohend einen Mayesh Kolben in Richtung Kundgeber.
"Und ich habe verdammt nochmal die besten Mayesh Kolben, also kommt Leute, kauft sie ganz billig." Zu sich selbst:" Würde ich mit dem Preis etwas runter gehen könnte ich die verschissenen Kolben verschenken, also kommt endlich ihr Gottlosen Wichser und kauft meine verdammten Drecks Kolben!" "Mayesh ganz billig und frisch, kommt Leute, ganz frisch !"

Yeto tritt vor seinen Laden, an dem gerade sie Prozession vorbeigezogen ist, geth zu dem Bauern und spricht ihn an:"Nu hör aber mal auf hier so rumzufluchen, du vertreibst mir noch die ganze Kundschaft. Die Gilden-Leute sind doch eh gleich weg, also lass sie in Ruhe." Er guckt den Bauern noch mal grimmig an und verschwindet dann wieder in seinem Laden.

Der Mayesh Händler sieht Yeto mit großen Augen und offenem Mund nach. In der linken und in der rechten Hand einen Mayesh Kolben. Als er sich wieder halbwegs fängt hebt er Beide Hände mit dem Mayesh Kolben in die hähe und brüllt Yeto nach: "Du willst wohl sagen das die verdammten Mayesh Kolben nicht frisch sind was? Glaubst die sind von übergestern was?"
Der Mayesh Händler wirft Yeto einen Kolben hinterher: "Verdammte Kacke sind sie das, die sind frischer als ne Jungfraun Möse, außerdem schmecken sie besser und Bluten nicht. Also komm schnell wieder zurück falls du ebenfalls etwas in deinem braunen Arsch haben willst! Oder geh schnell nach Hause! Diese verdammten Kolben sind frisch und jetzt ihr Leute kauf diese verdammten Kolben oder ich werde Priester!"
Der Händler sieht wütend um sich und Baut aus den Mayesh Kolben eine Pyramide.
"Verdammt frisch !" Brüllt der Händler und sieht hektisch um sich ob auch ja keiner sagt das seine Mayesh Kolben nicht frisch sind.
"Wer glaubt noch das meine Kolben nicht frisch sind haŽ?"
"Du etwa ? Oder du ? "Der Händler zeigt mit dem Kolben wahllos auf Passanten und schaut sie wie ein verrückter an.

Der Händler brüllt Yeto noch etwas nach:
"Diese scheisse was ihr hier abzieht ist Geschäftschädigend ! Alles Frisch halber Preis!"

Ein Succrava-Bauer ist genervt: "Hör endlich auf hier so rumzubrüllen! Mit so einem Müll lockst du bestimmt keine Kunden an, höchsten Fliegen! Aber wenn ich deine Kolben so ansehe, dann sind das bestimmt auch die einzigen, die freiwillig soetwas kaufen würden!

Der Händler fuchtelt mit Mayesh Kolben herum: "Wo wir bei Geschäftschädigend sind, solltet ihr das mal mit eurem Gesicht überdenken, den das einzige was das anlockt sind schmeiß Fliegen die anscheindend die einzigen Kunden ausmachen bei eurem Stand ! Ihr solltet euch vielleicht zu Sasina dieser alten Kräuter Schlampe stellen und ein Schauspiel aufführen, vielleicht bekommt ihr da ein paar Schekel zusammen !"
Der Händler baut eine Mauer aus Mayesh um seinen Stand auf. "Das ist Ware, das ist frisch!"
"Mayesh ganz frisch, kauft nur bei mir, ALLES FRISCH, keine minderwertige Ware!" Schreit er dem Bauern entgegen.

"Frisch?" schreit der Succrava-Bauer zurueck, "Wenn das frisch ist, dann sind deine stickenden, vor Hundescheisse strotzenden Fuesse genauso frisch! Dieser widerliche Komposthaufen da auf deinem Stand fällt doch schon unter den Fall Lebensmittelvergiftung. Obwohl dein Gesichtsfetzen bei weitem schlimmer zu ertragen ist als so eine Vergiftung!" Mit funkelnden Augen spuckt er auf den Boden.

Der Händler brüllt über seine Mayesh Mauer: "Sag noch einmal das mein Mayesh nicht frisch ist. Sag nocheinmal das mein Mayesh nicht frisch ist, wenn dein Arsch einen Kolben in dieser größe Verträgt!"
Der Händler hällt drohend einen großen Kolben in seine richtung

von Kräuterfrau: "Haltet alle beide euer Maul ihr Huren Hunde. Ich habe euch beide gekannt da Wart ihr gerade mal Jung Pisser und ihr beide wart schon damals Versager. Haltet jetzt endlich euer Maul oder ich lege euch über das Knie und glaubt ja nicht das ich das nicht mehr drauf habe," krächzt die alte Kräuterfrau.

"Was mischt du dich in unsere Angelegenheiten? Kuemmere Dich um Deine eigene Scheisse!" keift der Succrava-Bauer zurueck. Und zum Mayesh-Händler gewandt: "Und ich sage es dir noch einmal: DEINE VER****TEN MISTKOLBEN SIND ALLES ANDERE ALS FRISCH!"

Vollkommen von dem Streit überrascht riecht der alte, nach Rum stinkenden Fischhändler an seinen "fangfrischen" Metchàfischen, die sonst die Ursache für derartige Streitereien zwischen den Markstständen sind. Nahestehende können ihn murmeln hören. "Ei, haw isch heit etwa die neie genomme???" Dennoch zuckt er mit den Achseln und wirft einfach so mal einen der älteren in die Menge, dem Mayeshhändler mitten ins Gesicht.

 


Zurück zum Archiv