AKTE CHRESTONIM 2000


Ein obskures Fragment aus der AKTE CHRESTONIM 2000, das sich auf eine Reise Marias und Medivhs nach Men Achor bezieht. Autor unbekannt. - Christian


DAS GROSSE ESTICHA - MEN ACHOR SPECIAL

Vorwort:
Das ist nun der Bericht den ich vor einigen Wochen getippt habe. Durch den Tod, Igors, wurde seine veröffentlichung verhindert. Das Thema ist nicht mehr aktuell und schon fast vergessen. Desto mehr ist es wichtig diesen Bericht an die öffentlichkeit zu bringen. Denn fast scheint es so, als würden die mitverwickelten mit ihrer Sache durchkommen.

Hier nun der erschütternde bericht:
In den letzten minuten sind gerade die Letzten berichte meiner Informanten eingetroffen. Und selbst ich bin erschüttert was ich da sehe. Weiters möchte ich gleich zu anfang meinen treuen Informanten danken. Die Kopf und Kragen für dieses Special riskiert haben.

Wie wir wissen sind vor einigen Wochen ein paar Schiffe von Esitcha nach Men-Achor gesegelt. Darunter Ratsherr Medivh Alterac und Stadtwachenkommandantin Maria Lobos. Was trieb die beiden nach Men-Achor das zu dieser Zeit gespalten ist. Von zwei Partein hin und her gerissen. Wenn nicht...um eine dieser Partein zu unterstützen.
Und wozu dieses riesige Frachtschiff? Die Rachaga? Vielleicht der Kleiderschrank Marias? Wohlkaum.
Selbst ein unparteischer Beobachter würde das ganze ziemlich mit skepsis betrachten. Wozu den wirklich ein so großer Transporter? Unsere Infomanten haben es herausgefunden. Und wir sind im inbegriff Sachen aufzudecken die sich die Spielerschaft niemals gedacht hatte.
Ja, das Puzzle fügt sich langsam zusammen.

Es WAR und IST ein WAFFENTRANSPORT!
Wir wissen auch das die Rachaga vor ihren eintreffen in Achoranische gewässer. NICHT BELADEN WAR!

WOZU dienen diese WAFFEN? Ein beginn eines neuen Krieges? Werden die Waffen weiterverkauft? Wohin?

Woher fließen die Gelder wenn nicht...aus dem Hohen Rat von Esticha!
Wer ist noch in diesen machenschaften verwickelt? Spielt der ganze Hohe Rat mit.
Und was wurde wirklich in Men-Achor beschlossen. Sind dort bündnisse geschlossen worden?
Was wird weiter geschehen hinter verschlossenen Türen.
Wir werden herausfinden.

Bei meiner Seele.


Letzte Änderung am 27.1.2004 von Christian Schotmann
Zurück zum Archiv